Bleichen/Bleaching
Verfärbte und dunkle Zähne schonend aufhellen

Zahnverfärbungen haben verschiedene Ursachen.
Häufig wandern Farbstoffe aus Nahrungs- und Genussmitteln im Laufe der Zeit in die Zahnsubstanz ein: dies führt zu den oft zu beobachtenden gelblich-bräunlichen Verfärbungen.
Mitunter sind Nebenwirkungen bestimmter Medikamente die Ursache oder das abgestorbene Zahnmark im Inneren des Zahnes. Manche Verfärbungen beruhen jedoch nur auf oberflächlichen Ablagerungen, welche mit Hilfe der AirFlow®- Methode (Pulverstrahl) entfernt werden können.

Eine effektive und kontrollierbare Aufhellung verfärbter natürlicher Zähne sollte nur unter Berücksichtigung des gesamten Befundes (vorhandene Füllungen, Karies, Kronen und Brücken) und unter zahnärztlicher Kontrolle durchgeführt werden.

 
Zur Anwendung kommen, je nach Befund und unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche zwei verschiedene Methoden:

Bleichen zu Hause
  •   mit Hilfe eines vorgefertigten Trays (sehr dünnes flexibles mit Bleichgel beschichtetes Trägermaterial),
          welches für nur 30 - 60 Minuten am Tag an ca. 7- 10 Tagen auf die Zähne aufgebracht wird
  •   mit Hilfe einer hochflexiblen individuell angefertigten dünnen Kunststoffschiene, in welche das Bleichgel
          eingebracht und welche dann für meist 4-7 Nächte getragen wird
Dies ist zu empfehlen wenn mehrere Zähne aufgehellt werden sollen.

Bleichen in der Praxis, wobei das Bleichgel in höherer Konzentration für ca. 15 Minuten direkt auf die zu behandelnden Zähne aufgetragen wird. Diese Methode wird meistens angewandt, wenn einzelne wenige Zähne behandelt werden sollen.

In der Regel hält der Effekt der Zahnaufhellung für viele Jahre an.

« zurück