Implantate und Hochwertiger Zahnersatz
Liebe Patientin, lieber Patient,

in einer langfristigen Fortbildungsmaßnahme, die sich aus theoretischen und
praktischen Teilen zusammensetzte, erwarb ich das gesetzlich anerkannte
Fortbildungszertifikat Implantologie.

Darüber hinaus konnte ich die Ausbildung zum international anerkannten
Master of Science der Implantologie und Oralen Chirurgie erfolgreich
im Herbst 2009 abschließen.
Seit dem Jahr 2003 implantiere ich in eigener Praxis.

Die Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) gewährleistet
darüber hinaus eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Implantologie .

Damit ist es möglich, Sie in unserer Praxis auf einem hohen medizinischen Niveau mit Implantaten
zu versorgen, sowie auch die anschließende ästhetische Versorgung mit Zahnersatz auf den
Implantaten durchzuführen.

Gern halten wir weitergehendes umfangreiches Informationsmaterial über Implantate bei
verschiedenen Ausgangsbefunden für Sie bereit, bitte sprechen Sie uns an.



Mein Praxisteam und ich - wir beraten Sie gern.

Dr. Dirk Heinicke
MSc Implantologie u. Orale Chirurgie

Was sind Implantate?

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingepflanzt werden, um verloren gegangene
Zähne zu ersetzen. Die Implantate übernehmen die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln.

Die von uns verwendeten Implantate (Ankylos) bestehen aus hochreinem Titan, welches besonders gewebefreundlich (biokompatibel) ist und mit dem Knochen einen sicheren Verbund bildet. Allergische Reaktionen auf Titan sind nicht bekannt.

Wann kann man Implantate einsetzen?

Zahnimplantate dienen dem Ersatz von fehlenden Zähnen. Man unterscheidet verschiedene Ausgangssituationen,
bei denen eine Implantatbehandlung angezeigt sein kann.

Zum Ersatz von einzelnen verloren gegangenen Zähnen: Einzelzahnimplantat
Zum Schließen von größeren Lücken in der Zahnreihe
Zum Ersatz fehlender hinterer Backenzähne bei einer Freiendsituation
Bei stark reduzierter Restbezahnung
Bei völliger Zahnlosigkeit: Totalersatz, um den Prothesen einen festen Halt zu geben

« zurück